Sydney 32 Sailing Team Bodensee

Die Midweek Saison 2019

Bodensee mit Wind„Dabei sein ist alles“ … so kann man das Fazit der Midweeks 2019 wieder einmal ziehen. Und Nicoletta was IMMER am Start, bei jeder Wettfahrt. Und das kann dann zum 3. Platz in der Gesamtwertung führen. Wobei die Betonung auf „Fleiß“ liegt – weniger auf seglerischer Inspiration.

Am 15.5. die erste Midweek beim YCK: Wir starten schlecht und kommen nicht recht in Fahrt – zu allem Verdruss schläft der Wind bei der 2. Kreuz dann auch noch ein. Platz 7 nach einem wie immer famosen Eckhard Kaller, den zwei 6 Metre und zwei sehr starken J70. Ich bin sehr zufrieden!

In Altnau schließlich die 2. Midweek: Schweinerennen mit fast keinem Wind. Ein undankbares Steuermanns-Debut auf der Nicoletta für Bernie mit allem Mist der dazu gehört. Platz 14 – Streicher. Gott sei Dank.

Bei der Staader Midweek wie die letzten beiden Jahre: Traumwind mit 10-14 kn aus ENE. Alles passt: Speed, Taktik und dann auch die Platzierung – Rang 4 nach den zwei 6 Metre und dem talentierten Luca Mayer auf J70. Grosses Kino !!!

DSMC Midweek17.7. ist DSMC Tag: Eigentlich gute Bedingungen mit 8-12 kn. Aber der Kurs liegt ultrakomisch und das Viereck plus die Dreher erlauben uns nicht den Spi zu setzen … Das rächt sich. Technisch segeln wir ordentlich – leider setzen wir unser Wegerecht an einer Tonne nicht nachhaltig durch … Das rächt sich noch ärger. Ich arbeite dran und erhöhe umgehend meine Haftpflichtversicherung 🙂

Training im TrichterDie KYC Midweek ist berühmt für kurze Startlinien und komische Kurse. Diesmal: Alles perfekt. Selbst den Wind haben sie gut organisiert. Herzlichen Dank. Dafür: Unvermeidliche drei 3 6 Metre vor uns im Ziel. Wir auf dem 6. Rang hinter einer sehr starken Trias!

Die Bottighofer Midweek fühlt sich eigentlich gut an. Ordentlich Wind. Die Linie sitzt gewaltig schräg und wir starten sehr gut nahe der Tonne. Erkenne aber leider nicht, daß weiter draußen alles viel schneller fährt. Strategisch ist die Regel Streck- vor Holebug schon richtig … aber eben nicht wenn der Holebug zum besseren Wind führen würde. Platz 9 ist das Ergebnis … nach 2,5 wirklich schönen Regattarunden 🙂

Warten auf WindDie End of Season-Regatta entfiel leider … kein Wind 🙁

In der Endabrechnung belegen wir Platz 3 nach SUI 74 und SUI 72 und dürfen ein schönes Preisgeld für unsere Weihnachtsfeier einsacken.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Sydney 32 Sailing Team Bodensee

Thema von Anders Norén