Sydney 32 Sailing Team Bodensee

Midweek Saison 2011

Wir starten in die Midweek-Saison 2011 mit einer erweiterten, neuen Besetzung: Fabio ist als Steuermann gemeldet, Karla / Anna / Sabine besetzen die vorderen Schoten, Uli trimmt das Großsegel und Michael macht Vordeck, Spi, Klavier und schaut „nach dem Rechten“. Hier nun die Ergebnisse im Einzelnen.

  1. Midweek beim KYC-Konstanz am 11.5.: Platz 20 von 24: Sehr wenig Wind, Bahnverkürzung, schlechter Start. Gesegelte Zeit: 1:00:45 / Schnellster: 00:38:32 / Letzter: 01:29:05
  2. Midweek beim SVK Kreuzlingen am 25.5.: Platz 21 von 29: Mittelwind aus E, volle Bahn gesegelt, sehr guter Start. Mit dem Boatspeed sind wir nicht zufrieden. Gesegelte Zeit: 1:16:19 / Schnellster: 00:48:01 / Letzter: 1:28:08
  3. Midweek bei SVS Staad am 8.6.: Platz 20 von 27: Perfekter bis leichter bis mäßiger Wind aus W. Leider erwischen wir einen sehr schlechten Start. Bahnverkürzung nach 2. Kreuz. Gesegelte Zeit: 00:53:54 / Schnellster: 00:41:36 / Letzter: 01:04:48
  4. Midweek Altnau am 22.6.: Entfallen wegen Gewittersturm.
  5. Midweek beim DSMC am 6.7.: Ein traumhafter Segeltag. Bei mäßigem Wind aus W gerät auf dem ersten Raumschenkel das Boathandling so aus den Fugen, dass wir ganz nach hinten durchgereicht werden. Die zweite Kreuz harzt ebenfalls und beim zweiten Raumgang bleibt der Spi unter Deck. Über das Resultat schweigt der Gentlemen.
  6. Midweek beim SVB am 24.8.: Bleierne Flaute – dann pünktlich zum Start setzt etwas Südwind ein. Der Start ist OK – die erste Luvtonne erreichen wir im ersten Viertel. Dann wieder null Wind. Der Spi füllt sich nur leicht – doch dann brist der Wind auf und recht fix entwickelt es sich zum heißen Ritt viel – zu dicht unter Land – Spi weg und alle donnern an uns vorbei. Den zweiten Spischlag rationalisieren wir und fallen weiter zurück. Wieder mal sind wir schlechteste in unserer Gruppe mit 01:17:27 (Schnellster: 01:00:15 / Letzter: 01:22:42).

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Sydney 32 Sailing Team Bodensee

Thema von Anders Norén